Dienstag, 30. Mai 2017

Rezension: Chaoskuss von Teresa Sporrer

Titel: Chaoskuss
Autorin: Teresa Sporrer
Seitenanzahl: 336 Seiten
Genre: Romantik Fantasy
Reihe: Teil 1 von 3
Preis: 3,99 EUR
ISBN: 978-3-646-60253-1
Verlag: Impress

Erschienen am 05.05.2016
www.carlsen.de 

Klappentext:

Das Leben der siebzehnjährigen May wäre so viel einfacher, wenn sie sich nur mit den typischen Teenie-Problemen herumschlagen müsste. Doch May ist nicht wie die anderen – sie ist eine Hexe. Und trotzdem muss sie an ihrer Schule das normale Mädchen spielen. Immerhin sie ist nicht das einzige übernatürliche Wesen dort, weshalb es neben dem alltäglichen Highschoolwahnsinn auch Stress mit nervigen Vampiren, streitlustigen Walküren oder unzufriedenen Dämonen gibt. Aber dann lädt Noah – ein Mensch! – sie auf eine Halloweenparty ein und plötzlich scheint doch ein bisschen Normalität in Mays Leben einzukehren. Aber nicht für lange …

Meine Meinung:

Von der Rockstar-Reihe habe ich einige Bücher gelesen und war daher gespannt, ob Teresa Sporrer auch im Fantasy Bereich überzeugen kann.

Die 17-jährige Junghexe May versucht ein normales Leben zu führen. So normal wie es eben geht, wenn man eine der wenigen Hexen in der Stadt ist. Zusammen mit ihrer besten Freundin Viv kümmert sie sich undercover um die anderen paranormalen Wesen an der Schule. Da hätten wir Dämonen, Vampire, Sukkubus, Walküre, Banshees,...was vergessen? Ach ja, Geister, Halbgötter, Vampirhexen, Hexentiere, Voodoopuppen....
Zu allen Spezies gibt es am Anfang Hintergrundinfos, was mich etwas überfordert hat, weil ich nicht wusste, was davon jetzt wirklich wichtig ist (Warum muss ich z.B. wissen wie Dämonen sich fortpflanzen?).

Als May auf der Halloweenparty ein Date mit dem attraktiven Noah hat, kommt die Geschichte in Gang. Nach einer Verkettung unglücklicher Umstände braucht Noah Mays Hilfe und wird vom überheblichen Sportler-Idiot zum nervig-lustigen Anhängsel.

May ist in diesem Buch eine Art Anti-Heldin. Sie tickt ziemlich oft aus, sagt die falschen Dinge, blamiert sich und ist dabei bockig und sarkastisch. Trotzdem mochte ich sie ganz gerne. Wer dem pubertierenden Gehabe allerdings nichts abgewinnen kann, sollte die Finger von dem Buch lassen.

Neben Mays außergewöhnlichen Hexenkünsten macht die Geschichte einen Abstecher in das Reich der ägyptischen Mythologie. Das hat mir gut gefallen und war mal etwas anderes.

Der Schreibstil ist locker und leicht. Der Wortwitz und  ironische Schlagabtausch sorgen für eine gute Unterhaltung. Ich musste ziemlich oft lachen und bin daher gut durch die Seiten gekommen.

Inhaltlich war mir die Geschichte allerdings mit zu vielen übernatürlichen Gestalten überladen. Weniger ist Mehr! trifft hier auf jeden Fall zu. Zu viel, zu doll, zu gewollt. Mir hätten die Hälfte der Wesen gereicht, zumal die meisten davon eben keine größere Rolle spielen und mich einfach vom roten Faden abgelenkt haben. 

Die Charaktere blieben ziemlich oberflächlich und so konnte ich das Verhalten der einzelnen Personen oft nicht nachvollziehen. Auch die "Beziehung" zwischen Noah und May hätte ruhig etwas romantischer sein können.

Trotzallem konnte mich die Story immer wieder überraschen und war nicht so vorhersehbar, wie man auf den ersten Blick glaubt. Das Ende war schon ein dicker Happen und muss von mir erstmal verdaut werden.

Unterm Strich ist die Geschichte sehr unterhaltsam und ein netter Zeitvertreib für zwischendurch.


Fazit:

Chaoskuss bietet einen Mix aus romantischer Fantasy und ägyptischer Mythologie. Locker und leicht begleitet man die ziemlich naive, aber liebenswerte Protagonistin durch die unterhaltsame Geschichte. Leider ist der Inhalt ziemlich von übernatürlichen Wesen überfrachtet. "Weniger ist Mehr!" trifft hier gnadenlos zu. Von mir gibt es drei tolle Sterne. Gute Unterhaltung, aber einfach "too much".

Reihe:

2483054128681606 

  1. Chaoskuss
  2. Chaosherz 
  3. Chaosliebe

Weitere Bücher:


Autorin:

Teresa Sporrer wurde 1994 in der kleinen österreichischen Stadt Braunau am Inn geboren. Da ihr Heimatdorf fast nur aus Feldern und Bäumen besteht, zieht es die Autorin seit ihrem fünfzehnten Lebensjahr regelmäßig auf verschiedene Rockkonzerte und Festivals. Neben ihrer Liebe zur Musik hegt sie noch eine große Leidenschaft für Bücher und kümmert sich regelmäßig um ihren eigenen Bücherblog. Momentan bereitet sich die Autorin auf ihr Lehramtsstudium vor und arbeitet an neuen Geschichten. (Quelle: Verlag)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Deine Meinung.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...